Global Disruptive Technology Index

Innovationssprünge mit revolutionärer Sprengkraft

 

Open End PERLES auf den ROBO Global Disruptive Technology Total Return Index

I. Disruptive Technologien erklärt

Was haben die Dampfmaschine, das Internet und Smartphones gemeinsam? Das Aufkommen aller drei, exemplarisch aufgezählten Technologien lösten Euphorie und Aufbruchsstimmung in Wirtschaft und Gesellschaft aus. Die Dampfmaschine läutete das Industriezeitalter ein, das Internet trieb die Digitalisierung voran und Smartphones erlauben den ständigen Zugriff auf die virtuelle Welt. Alle drei Technologien leiteten einen Innovationssprung ein und veränderten das jeweilige Lebens- und Arbeitsumfeld einschneidend. Technologien mit solcher Durchschlagskraft bezeichnete Clayton M. Christensen von der Harvard Business School als „disruptive Technologien“. Seit seinem 1995 erschienenen Buch „The Innovators Dilemma“ sowie dem Fachartikel „Disruptive Technologies: Catching the Wave“ zeichnet sich eine disruptive Innovation dadurch aus, bisherige Marktstrukturen aufzubrechen und dem Markt komplett neue Spielregeln zu diktieren.

II. Welche heutigen Technologien haben das Potenzial?

Diese Frage stellen sich tagtäglich zahlreiche Anleger, denn Disruptive Technologien unterliegen dem Wandel der Zeit. Was heute als disruptiv gilt, ist morgen eventuell schon überholt. Eine mögliche Antwort darauf liefert der ROBO Global Disruptive Technology TR Index, der mit einem Top-Down-Ansatz erst vielversprechende Branchen selektiert und danach die passenden Aktien für jede Branche herausfiltert.

III. Selektion der Branchen

Ausgangspunkt der Aktienselektion im Index ist die Identifizierung der Branchen, denen das Index-Komitee von ROBO zutraut, disruptive Technologien hervorzubringen. Die im Index enthaltenen Branchen können also ausgetauscht werden und auch die Anzahl der Branchen kann schwanken; jedoch werden immer zwischen acht und 20 Branchen enthalten sein.

IV. Selektion der Aktien

In einem zweiten Schritt werden regelbasiert geeignete Aktien aus dem Aktien-Universum ausgesucht. Dabei muss jede Branche durch mindestens fünf und höchstens 20 Akten repräsentiert sein. Alle Aktien im ROBO Disruptive Technology TR Index müssen ausreichend handelbar sein. Das erfordert zunächst ein Listing an einer Börse, die auch ausländischen Investoren einen Handelszugang ohne Restriktionen bietet. Zudem müssen alle Indexmitglieder mindestens die Hälfte ihrer Umsätze in einer der identifizierten „Disruptiven Technologie“-Branche aufweisen. Darüber hinaus muss die Marktkapitalisierung bei Indexaufnahme mindestens 500 Millionen US-Dollar und das durchschnittliche Tageshandelsvolumen über die vergangenen drei Monate mindestens 500.000 US-Dollar betragen.

Sowohl die Branchen im Index als auch die Aktien innerhalb einer Branche werden bei den vierteljährlichen Indexanpassungen gleich gewichtet.

  • Chancen & Risiken