Partizipationsprodukte

Den Bereich Partizipation decken Tracker-Zertifikate wie PERLES, Exchange Traded Commodities (ETCs) oder Exchange Traded Trackers (ETT) ab. Partizipationsprodukte eignen sich für Anleger mit mittlerer bis hoher Risikotoleranz, die kosteneffizient und unlimitiert an der Kursentwicklung eines Einzeltitels, Marktes oder Marktsegments teilhaben wollen: Steigt der Basiswert, steigt in der Regel auch der Kurs des Partizipationspapiers. Fällt der Basiswert, fällt in der Regel auch der Kurs des Partizipationspapiers. Oftmals sind die Partizipationsprodukte ohne Laufzeitbegrenzung ausgestattet, was durch den Zusatz „Open End“ angezeigt wird.

Partizipationspapiere eignen sich für Investoren mit mittlerer bis hoher Risikopräferenz. Anleger müssen zudem das Emittentenrisiko berücksichtigen, da es im Insolvenzfall der UBS AG – unabhängig von der Wertentwicklung des Basiswerts – Verluste des eingesetzten Kapitals geben kann.



Übersicht

Tracker-Zertifikat (1300)

Outperformance-Zertifikat (1310)

Bonus-Zertifikat (1320)

Bonus-Outperformance-Zertifikat (1330)

Twin-Win-Zertifikat (1340)
 


 

UBS PERLES, UBS ETT, UBS ETC

SVSP: Tracker-Zertifikat (1300)

Payoff diagramm UBS PERLES, UBS ETT, UBS ETC (Tracker Zertifikat)

UBS hat drei Arten von Tracker-Zertifikaten: UBS PERLES, UBS ETT und UBS ETC. UBS PERLES (PERformance Linked Equity Securities) sind Index-Zertifikate, mit denen Anleger an der Wertentwicklung des jeweils zugrundeliegenden Basiswerts partizipieren können. Als Basiswert kann zum Beispiel eine Aktie, ein Index oder ein Korb dienen. UBS PERLES können mit und ohne Laufzeitbegrenzung ausgestattet sein. UBS PERLES ohne Laufzeitbegrenzung sind mit dem Zusatz „Open End“ gekennzeichnet und bieten sich besonders für Langfristanleger an. Einmal gekauft, ist mit UBS Open End PERLES eine dauerhafte Investition möglich, ohne dass eine Wiederanlage nötig wird.

So können Anleger mit UBS Open End PERLES je nach zugrundeliegendem Basiswert beispielsweise einfach und bequem mit nur einer Transaktion an dem Kurspotential eines breiten Aktienmarkts in einem bestimmten Land (z.B. Schweiz, USA oder China) oder einer ganzen Region (z.B. Europa, Asien oder Lateinamerika) teilhaben. Die möglichen Einsatzgebiete gehen jedoch darüber hinaus. Denn der jeweilige Index (bzw. Aktien-/ oder Indexkorb) kann individuell gestaltet sein und sich auch auf bestimmte Themen (z.B. Wasser, Uran oder BRIC-Staaten), ausgewählte Sektoren (z.B. Automobilwerte, Finanzaktien oder Pharmatitel) oder Anlagestile (z.B. Small Caps, Mid Caps oder Blue Chips) beziehen. Der zugrundeliegende Index kann nicht nur Aktien abbilden, sondern auch andere Anlageklassen wie Anleihen (z.B. Credit-Linked Notes), Währungen oder Rohstoffe.

Eine weiterführende Produktbeschreibung zu UBS PERLES erhalten Sie in unserer Broschüre.

 

UBS ETT stellt die Abkürzung für UBS Exchange Traded Tracker dar (zu Deutsch: Börsengehandelte Partizipationszertifikate). Diese beziehen sich auf Aktienindizes, welche den Total-Return-Ansatz (TR) verfolgen, so dass allfällige Netto-Dividenden der Indexmitglieder automatisch in den Index reinvestiert werden. Mit UBS ETTs können Sie daher am Gesamtrendite-Potenzial des jeweils zugrundeliegenden Index partizipieren. Da UBS ETTs zudem keine Laufzeitbegrenzung aufweisen, bieten sie sich insbesondere für eine langfristige Aktieninvestition an. Grundsätzlich fallen für UBS ETTs keine Verwaltungsgebühren an, so dass der Basiswert 1:1 nachgebildet werden kann. Dieser Grundsatz kann jedoch in Ausnahmefällen frühestens 2 Jahre nach Lancierung des UBS ETTs angepasst werden, so dass eine moderate Verwaltungsgebühr fällig werden könnte. Bitte informieren Sie sich deshalb im Termsheet über die aktuelle Gebührenstruktur.

Detaillierte Informationen zu UBS ETTs finden Sie hier.

 

UBS ETC stellt die Abkürzung für UBS Exchange Traded Commodities dar (zu Deutsch: Börsengehandelte Rohstoffe). Wie der Name bereits verrät, können Anleger mit UBS ETCs gezielt in einen Rohstoff-Index investieren. Da die meisten Rohstoffe gewöhnlich durch Futureskontrakte gehandelt werden, die eine fest vorgegebene Laufzeit haben, müssen Rohstoff-Indizes regelmässig Rollvorgänge durchführen, um den Rohstoffpreis dauerhaft nachzubilden. Hierbei können sich Rollgewinne oder -verluste ergeben. Die Antwort von UBS auf diese Herausforderung sind UBS ETCs auf die breit gefächerte UBS Bloomberg CMCI Indexfamilie, die über ein ausgeklügeltes Rollkonzept zur Minimierung von Rollverlusten verfügt. So kann das reale Preisbild von Rohstoffen noch besser abgebildet werden Zahlreiche UBS ETCs werden dabei nicht nur in US-Dollar, sondern auch währungsgesichert in Schweizer Franken und Euro angeboten.

Detaillierte Informationen zur UBS Bloomberg CMCI Indexfamilie finden Sie hier.

Zurück zum Seitenanfang


 

UBS Leveraged PERLES

SVSP: Outperformance-Zertifikat (1310)

Payoff diagramm UBS Leveraged PERLES (Outperformance Zertifikat)

Mit UBS Leveraged PERLES, auch bekannt als Outperformance-Zertifikate, können Sie den Hebel ansetzen. Denn UBS Leveraged PERLES bieten Ihnen die Möglichkeit, überproportional und unbeschränkt an steigenden Kursen des Basiswerts (z.B. einer Aktie, eines Index oder eines Währungspaars) zu partizipieren. Das bedeutet, ab einem vorher bestimmten Kursniveau (dem sogenannten Strike-Level) ist die Teilnahme an einer möglichen steigenden Kursentwicklung grösser als 100 Prozent. Die exakte Partizipationsrate variiert dabei je nach Produktausstattung und wird bei Emission fixiert.

Liegt der Kaufkurs eines UBS Leveraged PERLES auf dem Kursniveau des Basiswerts, kommt der Effekt der Hebelwirkung noch nicht zur Entfaltung. In diesem Fall steht der überproportionalen Gewinnchance ein Verlustrisiko gegenüber, das dem einer Direktanlage gleichkommt und Anleger partizipieren an möglichen negativen Kursentwicklungen im gleichen Mass wie bei gewöhnlichen UBS PERLES. Im geschilderten Fall (ohne Aufgeld) gibt es also keine überproportionale Partizipation an potenziellen Verlusten.

Eine Variation der UBS Leveraged PERLES sind die UBS Leveraged PERLES Plus, die das Verlustrisiko durch einen bedingten Teilschutz verringern. Solange die zusätzlich eingezogene Barriere (Kick-Out Level) während der Laufzeit unversehrt bleibt, erhalten Sie zur Fälligkeit mindestens das eingesetzte Kapital zurück. Nur im Falle eines Barrierebruchs entfällt der Teilschutz und das Produkt verhält sich per Fälligkeit wie ein gewöhnlicher UBS Leveraged PERLES.

Zurück zum Seitenanfang


 

UBS PERLES Plus

SVSP: Bonus-Zertifikat (1320)

Payoff Diagramm UBS PERLES Plus (Bonus Zertifikat)

UBS PERLES Plus oder Bonus-Zertifikate bieten Ihnen selbst dann attraktive Renditechancen, wenn der zugrundeliegende Basiswert (z.B. Aktie oder Index) nicht wie erwartet deutlich an Wert gewinnt. Denn zusätzlich zur unbegrenzten Gewinnchance ermöglichen UBS PERLES Plus je nach Produktausstattung die Verbesserung von Renditen in Seitwärtsmärkten. Als Anleger partizipieren Sie unbeschränkt 1:1 an einer möglichen positiven Wertentwicklung des Basiswerts. Im Tausch für die Dividende des Basiswerts bieten Ihnen UBS PERLES Plus einen bedingten Teilschutz: Sollte der Basiswert während der Laufzeit nie auf oder unterhalb einer vorab definierten Barriere (Kick-Out Level) notieren, erfolgt per Verfall eine Mindestrückzahlung, die dem vorab festgelegten Bonus-Level des PERLES Plus entspricht.

Bei einem Barrierebruch während der Laufzeit entfällt jedoch dieser Teilschutz. Der PERLES Plus verhält sich danach wie ein gewöhnlicher UBS PERLES: Anleger partizipieren dann auch an einer negativen Wertentwicklung des Basiswerts 1:1 und unbeschränkt, so dass Verluste wahrscheinlich sind.

Eine weiterführende Produktbeschreibung zu UBS PERLES Plus erhalten Sie in unserer Broschüre.

Zurück zum Seitenanfang


 

UBS Leveraged PERLES Plus

SVSP: Bonus-Outperformance-Zertifikat (1330)

Payoff diagramm UBS Leveraged PERLES Plus (Bonus Outperformance Zertifikat)

Mit UBS Leveraged PERLES Plus, auch bekannt als Bonus Outperformance Zertifikate, können Sie den Hebel ansetzen. Denn UBS Leveraged PERLES Plus bieten Ihnen die Möglichkeit, überproportional und unbeschränkt an steigenden Kursen des Basiswerts (z.B. einer Aktie, eines Index oder eines Währungspaars) zu partizipieren. Das bedeutet, ab einem vorher bestimmten Kursniveau (dem sogenannten Strike-Level) ist die Teilnahme an einer möglichen steigenden Kursentwicklung grösser als 100 Prozent. Die exakte Partizipationsrate variiert dabei je nach Produktausstattung und wird bei Emission fixiert.

UBS Leveraged PERLES Plus weisen gegenüber gewöhnlichen UBS Leveraged PERLES zudem einen bedingten Teilschutz auf. Solange die zusätzlich eingezogene Barriere (Kick-Out Level) während der Laufzeit unversehrt bleibt, erhalten Sie zur Fälligkeit mindestens das eingesetzte Kapital zurück. Nur im Falle eines Barrierebruchs entfällt der Teilschutz und das Produkt verhält sich per Fälligkeit wie ein gewöhnlicher UBS Leveraged PERLES. In diesem Fall drohen bei Basiswertkursen unterhalb des Strike-Levels Verluste, da das Zertifikat am Laufzeitende zum Gegenwert des Basiswerts getilgt wird. Steigt der Basiswert allerdings wieder über den Strike-Level hinaus, bleibt die Chance auf eine überproportionale Partizipation an möglichen Kursgewinnen des Basiswerts bestehen.

Zurück zum Seitenanfang


 

UBS Absolute PERLES Plus

SVSP: Twin-Win-Zertifikat (1340)

Payoff diagramm UBS Absolute PERLES Plus (Twin-Win Zertifikat)

Mit UBS Absolute PERLES Plus schaffen Sie an den Märkten einen bemerkenswerten Spagat: Egal, ob der Basiswert (z.B. Aktie, Rohstoff oder Index) steigt oder fällt, Sie können in beiden Fällen einen Gewinn davontragen. Dabei sind Sie an Kursgewinnen des Basiswerts über den Ausübungspreis hinaus unbeschränkt 1:1 (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses) beteiligt. Kursverluste unter den Ausübungspreis werden per Fälligkeit dagegen entsprechend in Gewinne umgewandelt, sofern der Kurs des Basiswerts während der Laufzeit niemals auf oder unter eine bestimmte Barriere (Knock-Out Level) gefallen ist. Nach einem Barrierebruch entfällt jedoch die Wandlung von Kursverlusten des Basiswerts in Gewinne. Stattdessen verhalten sich UBS Twin-Win Express Zertifikaten in diesem Fall wie herkömmliche UBS PERLES, so dass Kursverluste des Basiswertes (unter den Ausübungspreis) zu entsprechenden Verlusten im Zertifikat führen.

Zurück zum Seitenanfang