Solactive Robotics & Drones Index

Maschinen, die unseren Alltag revolutionieren könnten

 

Open End PERLES auf die Solactive Robotics and Drones Total Return Indizes

I. Robotik – eine Technologie die unseren Alltag verändern wird

Schon heute unterstützen Robotersysteme Mediziner bei minimal-invasiven Eingriffen, unbemannte Luftfahrzeuge kontrollieren die Bewässerung von Ackerland und beschützen Nashörner vor der Ausrottung durch Wilderer. Einer Studie des McKinsey Global Institute zufolge ("Disruptive technologies: Advances that will transform life, business, and the global economy", Mai 2013) könnte der Einsatz fortgeschrittener Robotik ab dem Jahr 2025 Werte in Höhe von 1,7 bis 4,5 Billionen US-Dollar jährlich schaffen, davon 800 Milliarden bis 2,6 Billionen allein im Gesundheitssektor. Der Robotik-Branche kann also eine blühende Zukunft bevorstehen.

II. Roboter und Drohnen im Einsatz - Anwendungsbeispiele

Auch grosse Konzerne haben das Potenzial und den Nutzen der Robotik schon längst erkannt. Erst kürzlich teilte der US-Handelsriese Amazon mit, in einigen Jahren Pakete per Luftdrohne ausliefern lassen zu wollen. DHL machte das Vorhaben Anfang Dezember dann greifbar und lieferte in einem öffentlichen Testlauf mit dem sogenannte DHL-Paketkopter Medikamente aus. Auch Technologieriese Google glaubt an die Zukunft der Robotik. In den vergangenen Monaten kaufte der Konzern acht Start-ups aus dem Bereich auf.

III. Die Produktelösung – Solactive Robotics and Drones Total Return Indizes

Die Solactive Robotics and Drones Total Return Indizes bilden die Wertentwicklung innovativer, auf die Entwicklung und Produktion von Robotern und Drohnen spezialisierter Unternehmen ab. In die engere Auswahl für die Aufnahme in die Indizes kommen demnach nur Unternehmen, die einen signifikanten Geschäftsanteil in den Bereichen Robotik oder unbemannte Luftfahrzeuge (Hardware oder Software) aufweisen. Das Indexkonzept trägt ausserdem dem dynamischen Umfeld dieses hoch innovativen Wirtschaftssegments Rechnung. Neben der zweimal jährlichen Indexanpassung, sieht das Indexkonzept eine „Fast Entry“-Regel vor: Auf diese Weise können jederzeit, beispielsweise direkt nach einem Börsengang, Aktiengesellschaften aufgenommen werden, wenn diese die Qualitätskriterien erfüllen.

  • Chancen & Risiken